JRK Kreiswettbewerb 2007

Bensheim, Biblis und Birkenau hatten die Nase vorn

Der Kreiswettbewerb des Jugendrotkreuzes der Kreisverbände Bergstraße und Darmstadt-Stadt wurde in diesem Jahr anlässlich des 75-jährigen Jubiläums der DRK Ortsvereinigung Lorsch an der Werner von Siemens Schule in Lorsch ausgetragen.

Die Kooperation in Sachen Kreiswettbewerb zwischen den beiden Kreisverbänden besteht nun schon seit 10 Jahren. 2 Gruppen aus dem KV Darmstadt-Stadt und 13 Gruppen von der Bergstraße, mit über 100 Teilnehmern, traten gegeneinander an und lösten die Aufgaben in sechs verschiedenen Bereichen. So mussten die Kinder und Jugendlichen im Rotkreuzbereich ein Quiz zu der Rotkreuz-Entstehung lösen, im Sozialen Bereich aus mitgebrachten Materialien eine „Angst-Wegnehm-Maschine“ basteln und im Freien Bereich ihr Wissen in Gesunder Ernährung beweisen. In der Ersten Hilfe mussten 3 Verletzte mit „Nasenbluten“, „Beinfraktur“ und ein „blutender Ellenbogen“ versorgt werden. Die Wunden waren realistisch von der RUD-Gruppe geschminkt worden. Austoben konnten sich die Gruppen bei drei Sport- und Spiel Stationen, für die es einen extra Preis gab. Hier gewann bei den Kleinen die JRK-Gruppe aus Wald-Michelbach und bei den Großen die JRK-Gruppe aus Heppenheim.
Zu der Siegerehrung, die im Foyer der Sporthalle stattfand, konnte JRK-Kreisleiterin Michaela Jüllich zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Darunter vom Vorstand des DRK Kreisverband Bergstraße, 1. Vors. und Landrat. Hr. Matthias Wilkes, stellvertr. Geschäftsführerin Fr. Anette Koch, Leiterin der Sozialarbeit Fr. Adelheid Schultheiß, Mitglied des deutschen Bundestags Hr. Dr. Michael Meister, Bürgermeister und 1. Vors. des DRK OV Lorsch Hr. Klaus Jäger, Schulleiter Hr. Phillip-Otto Vock, sowie den stellvertr. JRK-Landesleiter Hr. Riccardo Marziano. Nach den Grußworten bedankte sich Fr. Jüllich bei ihrem Orga-Team für die hervorragende Vorbereitung und Durchführung des Wettbewerbs. Auch den 40 Wertungsrichtern, Mimen und ganz besonders dem JRK und DRK der Ortsvereinigung Lorsch, die den ganzen Tag über für gute Verpflegung gesorgt hatten, galt der Dank. Ebenfalls dankte sie dem Schulleiter für die Bereitstellung der Schule.

Spannend führte Fr. Jüllich die Siegerehrung dann endlich durch. Fast zwei Stunden mussten die JRK-ler ausharren, bis es soweit war und die Sieger feststanden. Bei den 6 – 12 Jährigen erreichte die JRK-Gruppe aus Bensheim mit 444 Punkten den 1. Platz und qualifizierte sich hiermit für den Landeswettbewerb, der im Juni im KV Groß Gerau stattfindet. Den 2. Platz erreichte Biblis mit 419 Punkten, den 3. Platz ebenfalls Biblis mit 407 Punkten, den 4. Platz Birkenau mit 348 Punkten und den 5. Platz Wald-Michelbach mit 334 Punkten.
Bei den 13 – 16 Jährigen gewann die JRK-Gruppe aus Biblis mit nur 8 Punkten Vorsprung vor der Gruppe von Heppenheim mit 361 Punkten, die somit den 2. Platz erreichten. Aber auch der 3. Platz lag dicht dahinter mit der Gruppe aus dem Gorxheimertal, die 355 Punkte erreichten, gefolgt von Bensheim, die mit nur einem Punkt weniger, nämlich 354 Punkten den 4. Platz belegte. Den 5. Platz erreichte Biblis mit 342 Punkten, den 6. Platz ebenfalls Biblis mit 340 Punkten und den 7. Platz Wald-Michelbach mit 253 Punkten.
Bei den Ältesten, den 17 – 27 Jährigen gewann die Gruppe aus Birkenau erneut den 1. Platz mit 449 Punkten, da leider keine weitere Gruppe in dieser Altersstufe antrat.
Die JRK-Kreisleitung gratulierte allen Gruppen zu ihren Platzierzungen und überreichte jeder Gruppe eine Urkunde mit einem Geldbetrag für die Gruppenkasse und einem kleinen Geschenk für jeden Teilnehmer.

 

Sieger der Stufe I: JRK Bensheim

Sieger der Stufe II: JRK Biblis

Sieger der Stufe III: JRK Birkenau

Alle Ergebnisse des Wettberwerbs

KV Bergstraße

Stufe I
1. Bensheim
2. Biblis II
3. Biblis I
4. Birkenau
5. Wald-Michelbach
Punkte
444
419
407
348
334
Stufe II
1. Biblis V
2. Heppenheim
3. Gorxheimertal
4. Bensheim
5. Biblis IV
6. Biblis III
7. Wald-Michelbach
Punkte
369
361
355
354
342

340
253
Stufe III
JRK Birkenau
Punkte
449

Sport & Spiel Bereich

Stufe I : Wald-Michelbach
Stufe II+III :Heppenheim

Bericht: Timo Bunscheit & Michaela Jüllich; Bilder: Stephan Wenzel, Hans Jüllich