Neue Schulsanitäter an der Langenbergschule

15 Schüler und Schülerinnen absolvierten am letzten Wochenende unter der Leitung von Ausbilderin Sigrid Haag, einen Erste-Hilfe-Lehrgang an der Langenbergschule in Birkenau.16 Stunden dauert so ein Kurs, bei dem die Jugendlichen alles beigebracht bekamen, was sie als Schulsanitäter wissen müssen.

Rechtzeitig zum neuen Schuljahr haben die „alten“ Schulsanis Werbung für diese doch wichtige Einrichtung an der Schule gemacht. Seit Beginn des Schulsanitätsdienstes im März diesen Jahres, hat sich der Dienst der Jungsanitäter bewährt. Wurden sie doch am Anfang skeptisch beäugt und belächelt, weiß mittlerweile jeder an der Schule, wie wichtig und hilfreich diese Einrichtung ist. So mancher Schüler war bereits froh, von den Schulsanis korrekt versorgt und betreut zu werden. Bisher waren nur 9 Mädchen bereit, diesen „Dienst am Nächsten“ zu leisten und so waren alle jeweils einen ganzen Tag pro Woche dran und bei Krankheit oder Klassenfahrt der anderen Sanis, sogar mehrmals die Woche.

Dies wird sich nun ändern. Die neu ausgebildeten Schulsanitäter treffen sich am 14.09. zum ersten AG-Treffen mit Betreuungslehrerin Claudia Fellenberg und der Initiatorin der Einrichtung Michaela Jüllich vom Jugendrotkreuz. Der Dienst der „Neuen“ wird dann am Montag, 18. Sept. starten. Doch nicht genug, des sozialen Engagements, die Schulsanitäter werden beim Schulfest am 30. Sept. einen eigenen Stand haben und auch ihr Können bei einer kleinen Übung demonstrieren. Unterstützt werden sie hierbei vom Jugendrotkreuz Birkenau.

Text & Bild: Michaela Jüllich